Die Schießsport-Abteilung des Schützenvereins Liesborn e.V.
Besucher
  • 1Gerade online:
  • 11Heute:
  • 20039Insgesamt:
Zufallsbild

 

Paul-Grothues-Pokal 2019

07.04.2019 – 12.04.2019

Das bestmögliche Ergebnis von 100 Ringen hat auch in diesem Jahr kein Schütze erreicht. Die besten Ergebnisse mit jeweils 99 Ringen erzielten Christine Austermann (Damengarde Lemkerholz/Lemkerberg),  Carmen Reeke (Landfrauen), Martina Schomacher (Roswindianer) sowie Hubert Farwer (Schützenverein Göttingen). Die teilnehmerstärkste Mannschaft waren die Lieseborussen mit 18 aktiven Schützinnen und Schützen.

1. Schützenverein Göttingen (578 Ringe),

2. Damengarde Schützenverein Lemkerholz/Lemkerberg (573 Ringe),

3. Hegering (570 Ringe),

4. Landwirtschaftlicher Ortsverband (567 Ringe),

5. Landfrauen (565 Ringe),

6. Lieseborussen (563 Ringe),

7. Heimatverein (561 Ringe),

8. Kaiserpaar und Hofstaat Schützenverein Göttingen (559 Ringe),

9. Berliner Straße (558 Ringe),

10. SMC Liesborn-Wadersloh (554 Ringe),

11. Sparclub Gleis 1 (550 Ringe),

12. Fahnenoffiziere Schützenverein Liesborn (550 Ringe),

13. Königspaar u. Hofstaat Schützenverein Lemkerholz/Lemkerberg (545 Ringe),

14. Kartenclub Dullenfänger (544 Ringe),

15. Hofwiese (543 Ringe),

16. Fischereiverein Glenne e.V. (543 Ringe),

17. Königspaar und Hofstaat Schützenverein Liesborn (543 Ringe),

18. Treckerfreunde Liesborn (542 Ringe),

19. Löschzug Liesborn (541 Ringe),

20. Kegelclub „Einer fehlt immer“ (540 Ringe),

21. Löschzug Göttingen (539 Ringe),

22. RoMo-Freunde (539 Ringe),

23. Tischtennis (538 Ringe),

24. Siedlerbund (537 Ringe),

25. Kegel-Ziegen (536 Ringe),

26. KfD (535 Ringe),

27. Männergesangsverein Frohsinn (527 Ringe),

28. Kegelclub „Wum“ (523 Ringe),

29. Likörellis (521 Ringe),

30. Karnevalsverein Römerheide / Damengruppe (503 Ringe),

31. Tennisverein (489 Ringe)

Außer Konkurrenz traten die Sieger der Vorjahre an. Hier erzielte die Feuerwehrkapelle 572 Ringe, die Roswindianer 560 Ringe und die Jungschützen 555 Ringe.

 

 

 

Vorjahressieger:

2018  Jungschützen Schützenverein Liesborn 580

2017  Feuerwehrkapelle Liesborn 574

2016  Roswindianer 578

2015  Schützenverein Göttingen 571

2014  Kartenclub „Dullenfänger“ 579

2013  Berliner Straße 576

2012  Hofstaat Lemkerholz-Lemkerberg 583

2011  Roswindianer 577

Teilnahmeberechtigt sind alle Vereine und Gruppen in Liesborn.Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt. Mitmachen kann jeder. Die 6 besten Schützen/innen jeder Mannschaft kommen in die Wertung.

Pro Mannschaft darf nur ein Sportschütze (Sportpassinhaber) starten. Jeder Schütze darf nur für eine Mannschaft starten.

Jede Mannschaft hat einen bestimmten Wettkampftermin in der Woche, an dem geschossen werden sollte.

Sollte jemand zu diesem Termin verhindert sein, so besteht für Einzelne die Möglichkeit selbstverständlich, seine Wertungsschüsse auch zu jeder anderen Zeit im angegebenen Zeitraum, abzugeben.

Das Startgeld beträgt 2,50 € und der Reingewinn wird innerhalb von Liesborn einem guten Zweck zugeführt. Die beste Mannschaft erhält den Paul-Grothues-Wanderpokal. Die ersten drei Mannschaften erhalten Besitzerpokale. Die besten sechs Wertungsschützen/innen der ersten drei Mannschaften erhalten ebenfalls Pokale. Diese Pokale wurden am Schützenfest-Sonntag beim Frühschoppen überreicht.

Der Gewinner wird für drei Jahre gesperrt, kann aber trotzdem außer Konkurrenz an dem Wettkampf teilnehmen.

Geschossen wird mit Vereinsgewehren (eigene Gewehre sind natürlich erlaubt!): Ein Fünfer-Ring-Streifen zum Einschiessen und anschließend zehn Schuß auf Wertung…also maximal 100 erreichbare Ringe pro Schütze/in.